B

Veranstaltungen

15. Dezember 2020

VSM-Akademie: "EEG-Begrenzung für energieintensive Mitgliedsunternehmen des VSM"

 

Der VSM veranstaltet am 15.12.2020 in Zusammenarbeit mit der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und der Warth & Klein Grant Thornton AG für seine Mitglieder das Online-Seminar

EEG-Begrenzung für energieintensive Mitgliedsunternehmen des VSM

 

am Dienstag, 15. Dezember 2020, 16:30 – ca. 18:00 Uhr über WebEx

 

Die sogenannte "Besondere Ausgleichsregelung" bietet stromkostenintensiven Unternehmen die Möglichkeit, auf Antrag die EEG-Umlage für selbst verbrauchten Strom um bis zu 85 Prozent begrenzen zu lassen – mitunter ist eine weitergehende Reduzierung möglich. Bei einem Stromverbrauch von beispielsweise 10 Mio. kWh im Jahr lassen sich so die Stromkosten um fast 550.000,00 Euro jährlich senken.

Die Inanspruchnahme der Besonderen Ausgleichsregelung ist an einige Voraussetzungen geknüpft - unter anderem verlangt der Gesetzgeber eine bestimmte Stromkostenintensität. Das ist häufig ein Problem. Im Jahr 2019 profitierten laut einer Statistik des zuständigen Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (nachfolgend: BAFA) lediglich 1.910 Unternehmen von der Besonderen Ausgleichsregelung. Es gibt in Deutschland aber weitaus mehr energieintensive Unternehmen, auch und gerade im Schiffbausektor. Diese Unternehmen nehmen derzeit noch keine Begrenzung der EEG-Umlage in Anspruch.

Welche Möglichkeiten es gibt, um künftig von der Besonderen Ausgleichsregelung ggf. durch Umstrukturierungen profitieren zu können, erläutern Ihnen die Experten von der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und der Warth & Klein Grant Thornton AG. Das Webinar legt einen klaren Fokus auf die wesentliche Frage für die betroffenen Unternehmen: Was ist zu tun für einen erfolgreichen EEG-Begrenzungsantrag beim BAFA und wie können mögliche Hürden bei der Erfüllung der maßgeblichen Stromkostenintensität überwunden werden? Denn ein solcher Begrenzungsantrag führt zu einer massiven Senkung der Stromkosten und zwangsläufig zu einer (noch) höheren Wettbewerbsfähigkeit. Die Einsparpotenziale sind beträchtlich, wie das eingangs angeführte Beispiel verdeutlicht. Sie liegen mindestens im sechsstelligen Bereich, und zwar pro Jahr - jedes Jahr wieder.

 

Programm

16.30 Uhr             EEG-Begrenzung energieintensiver Unternehmen - Voraussetzungen, Hürden und Lösungen, Dr. Gernot-Rüdiger Engel und Dr. Florian Schulz, M.B.A., beide Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

17.00 Uhr              EEG-Begrenzung aus Wirtschaftsprüfersicht, Herr Stefan Sinne, Warth & Klein Grant Thornton AG

17.15 Uhr             Fragen

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldedaten werden vor der Veranstaltung per E-Mail zur Verfügung gestellt.

Verbindliche Anmeldung bitte bis zum 10.12.2020.

 

VSM-AKADEMIE

 

26. Januar 2021 bis 27. Januar 2021

Deutsche Wasserstoffvollversammlung

 

SAVE THE DATE

Eine Gemeinschaftskonferenz der NIP-Vollversammlung und des Deutschen Wasserstoff Congresses

Konferenz-Highlight 2021: Die Bedeutung von Wasserstoff für das Erreichen der Klimaschutzziele rückt immer weiter in den Fokus der politischen Agenda. Die Gemeinschaftskonferenz von NIP-Vollversammlung und Deutschem Wasserstoff Congress gibt einen Überblick über den Entwicklungsstand von Technologie, Produkten und Projekten und bietet Gelegenheit, sich über die strategische Positionierung von Bundes- und Länderregierungen zum Thema Wasserstoff zu informieren.

Durchgeführt als interaktive Onlinekonferenz oder als Hybrid-Event mit Live-Übertragung soll allen Interessierten die Teilnahme an der Konferenz ermöglicht werden – Details hierzu folgen und werden an die aktuelle Situation angepasst. Die Sicherheit und Gesundheit aller Teilnehmenden hat für uns höchste Priorität.

Die Deutsche Wasserstoffvollversammlung wird veranstaltet von der NOW GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und der EnergieAgentur.NRW im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW. Kooperationspartner der Veranstaltung ist der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellenverband (DWV).

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung folgen in Kürze hier: now-gmbh.de/de/aktuelles/veranstaltungen/deutsche-wasserstoffvollversammlung.

 

 

 

21. Februar 2021 bis 24. Februar 2021

Digitale Geschäftsanbahnung Israel für deutsche Unternehmen im Bereich Maritime Wirtschaft mit Fokus auf Schiffbauindustrie, Meeres- und Offshore-Technik

 

Die Digitale Geschäftsanbahnung Israel ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen aus dem Sektor Maritime Wirtschaft. Vom 22.-24. Februar 2021 findet eine dreitägige digitale Geschäfts"reise" für deutsche Unternehmen mit Interesse an einer Geschäftsausweitung in den israelischen Markt statt. Die Reise richtet sich vorwiegend an kleine und mittlere deutsche Anbieter von Lösungen in dem Bereich Maritime Wirtschaft mit Fokus auf Schiffbauindustrie und Offshore-Technik. Zielregionen für virtuelle Geschäftstermine in Israel sind Tel Aviv und Haifa.

 

Anmeldeschluss ist der 27. November 2020.

 

Informationen und Anmeldeunterlagen finden Sie auf der Projektwebsite.