B

Seeschiffbau

Der deutsche Schiffbau umfasst ein breites Spektrum aus Neubau, Reparatur und Umbau von zivilen See- und Binnenschiffen sowie Marineschiffen. Etwa die Hälfte der rund 40 mittleren und größeren Seeschiffswerften sind im Neubau tätig. Neben wenigen Konzerngesellschaften sind die Werften weitgehend mittelständisch geprägt und oft langfristig orientierte Familienunternehmen.

Als Reaktion auf die geänderten Marktbedingungen seit der Wirtschafts- und Finanzkrise 2008 gaben die Werften den Serienbau von Standardschiffen zugunsten von Einzelfertigungen auf. Sie verfolgten eine Nischenpositionierung und fokussierten sich erfolgreich auf High-Tech-Segmente. Das Spektrum des deutschen zivilen Seeschiffbaus erstreckt sich von Passagierschiffen über Megayachten bis hin zu Behörden- und Arbeitsschiffen sowie weiteren anspruchsvollen Spezialschiffen. Das Auftragsbuch deutscher Werften wird außerdem ergänzt durch Fähren und RoRo-Schiffe.