Duales Studium

Wer Praxis, gewerbliche und akademische Tätigkeiten in Ausbildung und Beruf noch enger verbinden möchte, für den ist das duale Studium das Richtige.

Duale Studiengänge ermöglichen in einer festen vertraglichen Bindung zwischen Student und Unternehmen höhere praktische Ausbildungsinhalte bis hin zum Facharbeiterbrief. Ausbildungsplätze werden auf vielen Werften in Zusammenarbeit mit ihren Partnerhochschulen angeboten. Der Vorteil für die Auszubildenden liegt nicht nur in einer zunehmend gefragten Doppelqualifikation, sondern auch in der finanziellen Absicherung der gesamten Ausbildung durch die Arbeitgeber.

Duale Ausbildungsformen für den Schiffbau existieren in den Fachrichtungen Maschinenbau, Schiffbau, Schiffstechnik, Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen in zwei Varianten:

  • Duales Studium / Studium im Praxisverbund
    (FH-Studium mit Facharbeiterausbildung in 4-5 Jahren)
  • Industriebegleitendes Studium (IBS)
    (FH-Studium und erweiterte Betriebspraktika in 3-4 Jahren)

Ausbildungsplätze werden u. a. in folgenden Unternehmen* mit ihren Partnerhochschulen angeboten:

  • Abeking & Rasmussen, Lemwerder (HS Bremen/FH Wilhelmshaven/ FH Flensburg)
  • Becker Marine Systems, Hamburg (TU Hamburg Harburg)
  • Blohm + Voss, Hamburg (HAW Hamburg/HS Bremen/Nordakademie Elmshorn/TU Hamburg Harburg)
  • Emder Werft und Dockbetriebe (FH Emden/HS Bremen/BA Ost-Friesland)
  • Fassmer Werft, Berne/Motzen (HS Bremen)
  • Fr. Lürssen Werft, Bremen (HS Bremen/Jade HS Wilhelmshaven, Oldenburg, Elsfleth)
  • Lürssen-Kröger Werft GmbH & Co. KG, Rendsburg (FH Kiel)
  • GERMAN DRY DOCKS (HS Bremen)
  • Lloyd Werft Bremerhaven (HS Bremen)
  • Meyer Werft, Papenburg (HS Bremen/FH Emden, Leer/ HS Osnabrück/ Jade-HS Wilhelmshaven/BA Emsland/ BA Ostfriesland)
  • MV Werften, Wismar, Warnemünde und Stralsund (Hochschule Wismar)
  • Siemens, Region Hanse (HAW Hamburg/FHW Berlin)
  • ThyssenKrupp Marine Systems, Kiel, Hamburg, Emden (FH Kiel/Nordakademie Elmshorn/TU Hamburg Harburg/ HAW Hamburg/ Universität Bremen/ Hochschule Emden/Leer)
  • Wärtsilä SAM Electronics, Hamburg (Nordakademie Elmshorn/HAW Hamburg)
  • Zeppelin Power Systems (HAW Hamburg/FOM Essen/Duale Hochschule Baden Württemberg (DHBW))

*auch andere Mitglieder im Verband bieten das duale Studium an

Studieren ohne Jobben zu müssen - Das lohnt sich